Startseite. Anfahrt. Impressum. Kontakt. Rechtserklärung.

NaturBauHaus


Der baubiologische Naturbaumarkt

Wohnen mit Zukunft

Counter
© NaturBauHaus 2009
Baubiologie Hullmann
Handelsware Baubiologie Galerie Links

Umweltanalytik und

Baubiologische

Meßtechnik:

Fertigparkett

Fertigparkett ist schon geschliffen und i.d.R. oberflächenbehandelt. Es muß nur noch auf einen ebenen Unterboden verlegt werden. Der Aufbau eines Fertigparketts besteht aus einer dünnen Nutzschicht (mind. 2mm besser ca. 4mm) auf einer Trägerschicht aus Nadelholz oder Hartholz und einem Gegenzug aus Nadel- oder Hartholz. Es gibt auch Fertigparkett mit Spanplatten unter der Nutzschicht, diese sollten aber aus baubiologischer Sicht nicht zum Einsatz kommen. Fertigparkett mit 4 mm Nutzschicht kann 1-2mal geschliffen werden.


Durch die großflächige Anwendung von Spanplatten und Klebern können erhebliche Schadstoffemissionen in der Raumluft entstehen. Hierzu gehören Lösemittel, Formaldeyd aus Klebern und Lacken, auch Biozide können in die Raumluft gelangen. Stark harzhaltige Hölzer geben Terpene ab.

Der Vorteil von Fertigparkett ist, daß es sich aufgrund seiner mehrfachen Verleimung (Sperrholz) von unterschiedlichen Holzarten auch bei hohen Feuchtigkeitsschwankungen wenig in der Form verändert

Es gibt auch Fertigparkette aus Massivholz, die wahlweise eine unbehandelte oder versiegelte Oberfläche haben.

Bei einer werkseitigen Oberflächenbehandlung ist eine Schadstoffemission (v.a. Formaldehyd) aufgrund der eingesetzten Lacke möglich.


Fertigparkett. Klebeparkett. Nagelparkett. Laminat. Mehr ->